Mittwoch, 14. Januar 2015

Mein Vortrag vom Teamtreffen mit dem Brayer

Hallo liebe Bloggucker!
 
Unser Teamwochenende wurde mit einem Gruppenfoto eingeläutet.
Ganz rechts ist unsere Geschäftsführerin Kristin Niesmann zu sehen, die sich ganz aus Frankfurt zu uns
 auf den Weg gemacht hat und fast das ganze Wochenende bei uns bleiben konnte.
 
 
Nachdem wir am Samstag einen Vortrag über Steuern gehört haben, durfte ich am Sonntag etwas Kreatives vortragen.
Zum Thema Walzengriff hatte ich verschiedene Einsatzmöglichkeiten vorbereitet, die ich hier nach und nach zeigen werde.
Leider bin ich immer total aufgeregt, wenn mir so viele Leute auf einmal zugucken/hören. Natürlich haben mir viele Kolleginnen im Vorfeld gesagt, dass ich nicht nervös zu sein brauche, denn sie alle seien ja bei mir - aber ich glaube genau das war der Grund meiner Aufregung. Denn (fast) alle kennen den Walzengriff und wissen auch damit umzugehen.
Da habe ich mir natürlich viiieeele Gedanken gemacht, damit ich meine Kolleginnen nicht langweile.

 
Doris hatte eine Leinwand aufgebaut, auf die mit einem Tablet und passender Halterung dafür meine Projekte und der Einsatz des Walzengriffs direkt übertragen wurden, so dass die Kolleginnen  alles genau verfolgen konnten. Eine tolle Sache! 

 
Mit dem Walzengriff kann man großartige Hintergründe gestalten. Auf der Leinwand seht ihr "Abfall", der beim Stanzen entstanden ist und den ich kreuz und quer auf ein Stück Papier geklebt habe. Mit der eingefärbten Walze drüberrollen und dann auf weißem oder vanillefarbenem Farbkarton den Hintergrund gestalten. Diesen Vorgang wiederholen, bis das Ergebnis zufriedenstellend ist.
 
 
Etwas unscharf ist auf der Leinwand ein Kartoffelnetz zu sehen. Ja ein Kartoffelnetz! Ich habe Farbe (in diesem Fall Jade) mit der Walze aufgenommen, ein Stück Farbkarton unter das Kartoffelnetz gelegt, mit der Walze drübergerollt - dabei entstand schon ein tolles Muster - und dann mit der Walze direkt nochmal über ein neues Stück Farbkarton gerollt.
So bekommt man mit einmal Farbe aufnehmen zwei Ergebnisse.
 
Dies war der Farbkarton, der UNTER dem Netz lag.

Und dieses Muster ist beim ZWEITEN Abrollen entstanden.

Mit dem gleichen Prinzip sind diese beiden Karten entstanden.
  
 Ich hoffe, euch hat dieser Teil meines Vortrags gefallen ;)
Beim nächsten Mal geht´s weiter.
 
Herzliche Grüße
Tanja

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Tanja,
    Du hast das so super gemacht und mein Walzengriff wird mal wieder aus der Versenkung hervorgeholt!!!!
    War ein tolles Wochenende mit euch Mädels, vielen Dank!
    LG Maike

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar ♥