Freitag, 28. Februar 2014

Federleicht

... habe ich diese Karten, die eine Kundin als Einladungen für den Geburtstag ihrer 80-jährigen Mutter verwendet hat, genannt.
Obwohl sie relativ schlicht gehalten sind, waren doch mehrere Arbeitsschritte notwendig, um zur fertigen Karten zu gelangen. 
Während der Herstellung habe ich einige Fotos gemacht, um das Entstehen der Karten zu zeigen...
 
Angefangen habe ich damit, die Farbkartonstücke zuzuschneiden.
Dann habe ich die vanillefarbenen Stücke mit dem Simply Scored Falzbrett und er Bordürenschablone gefalzt
und mit den Stempeln aus dem Set "Fine Feathers" gestempelt.
 
Nun habe ich die gestempelten Teile auf die etwas größeren wildlederfarbenen Teile geklebt.
 
Die Karten in Pistazie habe ich ebenfalls mit dem Simply Scored Falzbrett gefalzt und mit
meinem Stempelfix- und dem "Handgefertigt"-Stempel versehen.
Nachdem die Karten gefaltet waren, habe ich die ersten Teile darauf geklebt und dann waren sie nach 7 Arbeitsschritten fertig.

Auch die dazugehörigen Briefumschläge wurden noch mit gestempelten Federn versehen.
 
Meine Kundin erzählte, dass die Jubilarin hat sich sehr über ihre Einladungskarten gefreut.
Sie hat sich die Karten immer wieder angeschaut und ist mit der Kartenbox auf dem Schoß irgendwann eingenickt.
Ein schöneres Lob gibt es kaum, oder?
 
Herzliche Grüße
Tanja
 


1 Kommentar:

  1. ja, oft sieht man die vielen Arbeitsschritte nicht, aber deine Karten sind toll geworden - sehr schöne Form.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar ♥